Life Trust

(English Version below)

Das Hauptanliegen der Sambia Mission Life Trust ist es, den biblischen Missionsauftrag wahrzunehmen und dabei besonders den ärmsten und bedürftigsten Menschen Sambias zu dienen. Die Missionsorganisation ist eine sozial-missionarisch ausgerichtete Stiftung und rechtlicher Träger unterschiedlicher Projekte.

Um der HIV/Aids-Krise in Sambia zu begegnen, entstand in den späten 90er Jahren zunächstdas AIDS-Waisen- und Schulprojekt BOCCS, welches zurzeit ca. 2300 Kindern eine Schulausbildung ermöglicht. Darüber hinaus ist die Arbeit des „Life Trust“ in den vergangenen Jahren immer umfangreicher geworden und es entstanden weitere Arbeitsschwerpunkte. Heute unterstützt, initiiert und leitet die Organisation neben BOCCS auch das Projekt Jonathan, um Jugendlichen durch Jüngerschaft und Ausbildung auszurüsten, diverse Community Projekte, um Menschen durch Fertigkeiten Hilfe zur Selbständigkeit hin zu ermöglichen, das Projekt „MehrWert für Sambia“, um Spenden auch innerhalb von Sambia zu generieren und Menschen einen Job zu ermöglichen sowie evangelistische Sportangebote und ganz neu, den ersten Royal Rangers-Stamm (eine christliche Pfadfinderarbeit) in Sambia.

Nach wie vor liegt dabei aber ein besonderer Fokus auf den BOCCS Schulen. Patenschaften für bedürftige Schülerinnen und Schüler lassen Nächstenliebe ganz praktisch werden und garantieren als wichtigstes Standbein des Life Trust den Schulbetrieb sowie die medizinische Betreuung von Patenkindern, eine monatliche Lebensmittelausgabe und ein tägliches Mittagessen für die ärmsten unter ihnen.

Mit all seinen Projekten verfolgt der „Life Trust“ ein ganz spezielles Ziel: bedürftige Menschen und Familien durch Ausbildung, Jüngerschaft und Hilfe zur Selbstständigkeit zu unterstützen und sie dazu zu befähigen, ihr gesellschaftliches Umfeld nachhaltig zu verändern. Vertrauen in Gott, den Vater, Leidenschaft für Jesus Christus, Leitung durch den Heiligen Geist sowie biblische Prinzipien bilden dabei wichtige Eckpfeiler der Organisation, um gemeinsam mit Kirchen, Gemeinden und Partnerorganisationen Gottes Reich praktisch zu demonstrieren.


The main purpose of the Zambia Mission Life Trust is to fulfill the mission of the Bible by serving the most vulnerable and needy people of Zambia. The mission organization is a socio-missionary foundation and legal sponsor of various projects.

In order to address the HIV / AIDS crisis in Zambia, the AIDS orphan and school project BOCCS, which currently enables about 2,300 children to attend school, was initially created in the late 1990s. In addition, the work of the „Life Trust“ has become more and more extensive in the past few years and further work has been done. Today, in addition to BOCCS, the organization supports, initiates, and manages the Jonathan project to provide youth through discipleship and education, various community projects to empower people through self-employment skills, and the project „MehrWert“ for Zambia to generate donations also within Zambia and giving people a job, as well as evangelistic sports and all new, the first Royal Rangers tribe (a Christian Scout work) in Zambia.

However, there is still a special focus on the BOCCS schools. Sponsorship for needy pupils makes charity a reality, and as the most important pillar of the Life Trust, it guarantee the operation of the schools as well as the medical care of sponsored children, a monthly food supplement and a daily lunch for the poorest of them.

With all its projects, the Life Trust pursues a very specific goal: to support needy people and families through education, discipleship and self-help, and to empower them to change their social environment in a sustainable way. Trust in God, the Father, Passion for Jesus Christ, guidance through the Holy Spirit, and biblical principles are important cornerstones of the organization, to demonstrate God’s kingdom in concert with churches, communities, and partner organizations.